Glossaria.net

Glossar Kochkunst / Thema

Braunkäse

Braunkäse - Brunost (aus Molke).

Gjetost („Geiter/Gjet„=Ziege, „Ost„=Käse) ist in Norwegen einer der beliebtesten Käsesorten. In anderen (skandinavischen) Ländern existieren vergleichbare Varianten (Schweden/Finnland/Dänemark).

Der Käse wird nicht aus dem Rahm, sondern ausschließlich aus der Molke (Mysost), die bei der Butterherstellung übrig bleit, gewonnen. Bei den Bauern, wird dieser Käse aus dem gewonnen, was gerade vorhanden ist: Aus Kuh- oder Ziegenmolke. Der Ekte (echte) Gjetost wird ausschließlich aus Ziegenmolke hergestellt, ist er aus Kuhmilch heißt er Mysost/Mesost oder auch Primost. Der Käse gehörte schon zu den Grundnahrungsmitteln auf den Expeditionen der Wikinger. Der Braunkäse wurde bereits im 17. Jh. durch Petter Dass in „Die Norwegische Tal-Weise„ (norw. „Den Norske Dale-Viise„) das erste mal erwähnt.

Die Molke wird auf ein Viertel eingekocht, sodass der Milchzucker in der Molke karamellisiert, wodurch der Käse seinen unverwechselbaren Geschmack erhält. Geschmacklich wird diese Karamellpaste (Prem) durch das Zugeben von Sahne oder Milch aufgewertet.

Gegessen wird der Käse z. B. auf dunklem Brot oder Knäcke-Brot zum Frühstück, aber auch zur Weihnachtszeit zu einem würzigen Früchtekuchen.

Pultost ist ein Käse aus Kuhmilch der ähnlich wie der Gjetost hergestellt wird, aber einen niedrigeren Fettgehalt hat und oft mit Kräutern oder Gewürzen verfeinert wird.

In Norwegen werden jährlich ca. 12 Millionen Kilogramm Braunkäse (Brunost)hergestellt.

Permanenter Link Braunkäse - Erstellungsdatum 2020-05-03


< Braune Butter Glossar / Kochkunst Bretzel >