Glossaria.net

Glossar Kochkunst / Thema

Bier

[Aperitifs] Im Gegensatz zu seinem Ruf als Durstlöscher aus der „Maß” kann Bier auch ein klassischer Aperitif, sein, vorausgesetzt, es wird in höchster Qualität und wohldosiert kredenzt. Dafür eignet sich am besten ein „Pfiff” Bier (0,2 l) oder eine Biertulpe mit 0,3 l bzw. 0, 33l. Das zarte Bukett der ausgeprägten Hopfenbitterstoffe sowie der trockene, hopfige Grundton machen Bier zu einem höhst angenehmen Starter, der auch mit dem zu Beginn eines Menüs häufig servierten Salat durchaus harmoniert, da Bier sich — im Gegensatz zu den meisten Weinen — außerordentlich gut mit Essig verträgt. Vollmundige Bier mit üppigen Malztönen wird man als Aperitif sicherlich eher meiden. Dafür passen hopfenbittere Pilsbiere, wie man sie vor allem aus nördlichen Ländern kennt, umso besser. Auch das bittere Guiness ist ein perfekter Aperitif, vor allem dann, wenn man dazu — wie in Irland üblich — auch die köstlichen Galway-Austern als Appetizer serviert.

Permanenter Link Bier - Erstellungsdatum 2020-05-09


< Bien cuit (well done, durchgebraten) Glossar / Kochkunst Bierkäse >