Glossaria.net

Glossar Sexualität / Thema

Polysexuell/polyromantisch

Menschen, die sich zu mehr als einem Geschlecht hingezogen fühlen, aber nicht notwendigerweise zu allen Geschlechtern. Pansexuelle sind polysexuell, aber nicht alle Polysexuellen sind pansexuell, sondern können sich z.B. auch nur zu Frauen und genderqueers hingezogen fühlen.


Sexuelle / romantische Orientierungen, die sich auf ein Geschlecht richten, sind monosexuell / monoromantisch. Beispiele hierfür sind heterosexuell oder homoromantisch.

Sexuelle / romantische Orientierungen, die sich auf zwei, mehrere oder alle Geschlechter richten, sind polysexuell / polyromantisch. Beispiele hierfür sind pansexuell oder bi(+)romantisch.

Monoamourös beschreibt einen Menschen, der seine romantische Aufmerksamkeit nur auf eine Person zur selben Zeit richtet.

Offen-monoamourös bezieht sich auf romantische Paarbeziehungen, die in Absprache unter den Partner*innen auch sexuelle Kontakte außerhalb der Partnerschaft enthalten können.

Polyamourös bezeichnet eine Person, die ihre romantische Aufmerksamkeit auf mehr als eine Person zur selben Zeit richten kann. Konstellationen, in denen mehrere Personen ausschließlich innerhalb der Beziehungsgruppe sexuelle Kontakte pflegen, können als geschlossen-polyamourös bezeichnet werden.

Romantische Liebesbeziehung zwischen mehreren Menschen, bei der die Partner*innen auch sexuelle Kontakte außerhalb der Beziehungsgruppe haben können, werden auch offen-polyamourös genannt.

Monogamie wird häufig sinngleich mit „monoamourös“ verwendet, bezieht sich jedoch ursprünglich auf die sexuelle und amouröse Treue in der Ehe. Polygamie bedeutet eine Vielehe, bei der mehr als nur zwei Menschen miteinander verheiratet sind. In Deutschland ist Polygamie gesetzlich verboten.

Permanenter Link Polysexuell/polyromantisch - Änderungsdatum 2020-11-30 - Erstellungsdatum 2020-05-30


< Polygamie Glossar / Sexualität Pornographie >